Inklusives Wohnen an der Beckhausstraße

Stiftung Bethel / Bethel.regional und Freien Scholle kooperieren in Schildesche

Am 30. Januar 2020 unterzeichneten Stefan Helling-Voß, Geschäftsführer Bethel.regional, und Kai Schwartz, Vorstandsmitglied bei der Baugenossenschaft Freie Scholle eG, die Absichtserklärung für eine weitere Kooperation. Die Genossenschaft beabsichtigt, auf dem sogenannten „Marktplatz“ an der Beckhausstraße in Bielefeld-Schildesche ein Gebäude mit voraussichtlich 24 Wohneinheiten eigenverantwortlich zu errichten und zu finanzieren.

Der Wohnungsmix sieht sowohl Singlewohnungen als auch familiengerechte Wohnungen vor. Für mindestens 50 Prozent der Wohnungen will die Freie Scholle auch Wohnraumförderungsmittel des Landes Nordrhein-Westfalen in Anspruch nehmen. Für zehn öffentlich-geförderte Wohnungen in diesem Gebäude wird sie in Abstimmung mit der Bewilligungsbehörde das Belegungsrecht der Stiftung Bethel, Stiftungsbereich Bethel.regional, überlassen.

Um das inklusive Wohnen von Menschen mit und ohne Behinderung zu unterstützen, soll in dem Baukörper ein Gemeinschaftsraum errichtet werden. Dieser soll für die Menschen im Quartier nutzbar sein und die Begegnung im Quartier fördern. Sowohl für die Planung als auch für die Bauphase vereinbarten beide Kooperationspartner eine intensive Zusammenarbeit.

Derzeit wird für das ca. 6400 m² große Areal zwischen Beckhausstraße und Huchzermeierstraße ein Bebauungsplan erstellt. Ein Entwurf für einen Bebauungsplan wurde der Schildescher Bezirksvertretung erstmals im Oktober 2019 vorgestellt. Auf ihrer letzten Sitzung am 13. Februar 2020 sprachen sich die Bezirksvertreter mehrheitlich für eine Wohnbebauung aus. Zuvor war die Errichtung eines Gerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr Schildesche auf derselben Fläche geprüft worden. Nachdem zwischenzeitlich auch der Stadtentwicklungsausschuss für eine entsprechende Änderung des Bebauungsplans gestimmt hat, hoffen Bethel.regional und die Freie Scholle jetzt darauf, dass die Stadt Bielefeld dem von ihnen geplanten inklusiven Wohnprojekt den Zuschlag erteilt.

In mehreren Stadtteilen Bielefelds gibt es bereits eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Freien Scholle und Bethel.regional. Sie ermöglicht es Menschen mit Unterstützungsbedarf, inklusiv in eigener Wohnung zu wohnen. Das geplante Projekt in Schildesche sehen sie als beispielhaft für inklusives Wohnen. Lässt es sich realisieren, sollen weitere gemeinsame Projekte folgen.

Für Rückfragen stehen Ihnen

Michael Seibt, Freie Scholle, 05 21 / 98 88-252 und

Stefan Helling-Voß, 05 21 / 144-4746

gerne zur Verfügung.


Zurück

Aktuelles

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Für Mitglieder

Wohnen in einer Genossenschaft bietet mehr als nur ein Dach über dem Kopf.

mehr Services